Bodegas Iturria

Xavier Iturria, ein in Bordeaux ausgebildeter Önologe, emigrierte 1999 nach Spanien und arbeitete in renommierten Weingütern im Rioja als auch im Ribera del Duero Gebiet bevor es ihn dann nach Toro zog.

2009 gründet der Franzose in Villaester, im Osten des Gebietes Toro seine eigene Bodega. Seine Weinberge befinden sich in Morales de Toro, etwa 10 km von der Bodega entfernt.

Die Reben auf 5 ha sind zwischen 20 und 60 Jahre alt, einige sogar bis zu 100 Jahre und somit noch wurzelecht! Hauptrebsorten sind die Tinta de Toro (der in Toro einheimische Tempranillo-Klon) und die Garnacha.

Auf 700 m Höhe über dem Meer gedeihen die Reben im kontinentalen Klima mit extremen Temperaturschwankungen, welche die Reife perfekt vorantreiben.

Die Lese der Trauben erfolgt von Hand. Bei der Gärung mit heimischen Hefen wird die Temperatur auf rund 27° C gehalten, um im Wein ein Maximum an Frucht zu erhalten.

Anschließend reifen die Weine im französischen Barrique.